Di. Sep 21st, 2021

Dies ist ein super einfaches DIY-Projekt, das jeden Außenbereich wie eine Terrasse, einen Garten oder einen Gehweg mit leuchtendem Laternenlicht bereichert. Diese DIY-Laternen zum Aufhängen können zur Beleuchtung von Gehwegen oder Partyräumen im Freien verwendet werden. Dekoriere ein paar recycelte Gläser und lass das Licht leuchten. So geht’s.

Benötigte Materialien für die Herstellung von Hängelaternen

*Reinigungsgläser beliebiger Größe

*Reispapier oder anderes dünnes Dekorationspapier

*Kleber

*Dünner Kupferdraht

*Teekerzen

Dekorieren Sie die Laternen

Schneiden Sie Streifen aus Reispapier (oder dünnem strukturiertem Papier) so zu, dass sie um die breiteste Stelle der Gläser passen. Lassen Sie genug Papier zum Zusammenkleben überstehen, tragen Sie Klebstoff auf und drücken Sie das Papier fest. So entsteht ein hübsches Windlicht, durch das das Kerzenlicht hindurchscheinen kann.

Aufhänger für Windlichter erstellen

Schneiden Sie ein Stück Kupferdraht ab und wickeln Sie den Kupferdraht um das Glasgefäß knapp unterhalb des oberen Randes. So entsteht ein Kragen, an dem ein weiteres Stück Kupferdraht zum Aufhängen der Laterne befestigt wird. Verdrehen Sie die Enden des Kupferdrahts zusammen, um sie zu befestigen.

Schneiden Sie ein längeres Stück Kupferdraht ab und legen Sie ein Ende des Kupferdrahtes unter den Drahtkragen auf der einen Seite des Gefäßes und das andere Ende des Kupferdrahtes unter den Draht auf der gegenüberliegenden Seite der Öffnung des Gefäßes. Drehen Sie die Enden des Kupferdrahtes zusammen, um sie zu sichern. So entstehen die Aufhänger für die Laternen.

Stellen Sie Teelichter auf den Boden von Gläsern und zünden Sie sie an. Hängende Laternen an Baumstämmen, Verandaüberhängen oder überall dort, wo ein Hauch von Licht für einen Außenbereich benötigt wird, anbringen.